Atemberaubend, kuhschelig, wunderschön!

Sieben Stunden Fahrt liegen hinter uns. Jetzt sitzen wir auf dem romantischen Betonsteg in Steenwijk und lassen die Eindrücke des Tages noch einmal an unserem inneren Auge vorbei ziehen.

Bei soviel frischer Luft gibt es dann auch was für den kleinen Hunger zwischendurch .Im Hafen angekommen werden die selbstgemalten Flaggen präsentiert, die Vorräte aufgefüllt und das Abendessen vorbereitet. Mittlerweile sind alle satt und auf der 26 beginnt bei lauter Musik hektisches Treiben. Der Käpt’n hat Befehl zum Putzen gegeben. Alle packen an. Es wird gespült, gesaugt, gewischt, gewienert. Alles blitzeblank! Der Käpt’n kann wieder an Bord kommen.

Jetzt geht es entspannt in den Abend!

Wassertemperatur im Test

Der Schwimmbad-Tag ist heute im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Die Öffnungszeiten kommen unserem Treiben nicht grad entgegen. Deshalb Leinen los und raus aus Sneek. Das heutige Ziel soll Echtenerbrug sein. Doch nach ca. zwei Stunden hat die Drait 34 technische Probleme. Nix geht mehr. Das Schiff muss vorerst ins Paket genommen und abgeschleppt werden. Vor der Follega-Brücke wird festgemacht und auf den Techniker gewartet. Da es keine Möglichkeit gibt an Land zu kommen, rücken die Schiffe zusammen und feiern Schlagerparty. Ganz Mutige testen die Wassertemperatur

Und dann naht auch schon Hilfe von unserem Mitarbeiter des Monats 😄

Das Techniker-Taxi muss kurz rüber, Techniker und Werkzeug holen

Lesen Sie demnächst und aktuell auf unserem Blog: Wird alles gut ausgehen werden wir die Nacht in der Pampa verbringen?

Leichte technische Probleme

Wie einige aus unserem Team sind auch die Schiffe etwas in die Jahre gekommen. Hier und da ist der Lack ab . Das ein oder andere Instrument zeigt manchmal nicht wirklich den richtigen Wert an. Dennoch gibt es Dinge die immer funktionieren sollten, beispielsweise die Wasserpumpe, die eindringendes Wasser aus dem Rumpf nach außen befördert oder das Trinkwasser und die Heizung am Laufen hält. Wenn es mal nicht klappt, genügt allerdings ein Anruf beim Service-Team und ruck zuck steht der Techniker auf dem Steg. Rein in den Motorraum, Pumpe ausgewechselt und schon ist er unser Mitarbeiter des Monats. Jetzt genießen wir wieder die Sonne und das Leben! 😄