Nach kurzer Fahrt wurde das Kanu zu Wasser gelassen, um diverse Delikatessen von A nach B zu transportieren. Auf den Schiffen wurden Salate und andere Köstlichkeiten für den Abend vorbereitet. Auf der Marchepole angelegt nutzen die Crews die knappe Zeit vor Sonnenuntergang zum Aufbau der Grills und Sitzgelegenheiten. Für das stimmungsvolles Licht sorgten diverse Strahler in bunten Farben, die gleichzeitig den schmalen Steg erstrahlen ließen und für Abstürze ins kühle Nass sicherer machten.

Gemeinsam labte sich die Crew unter den Augen neidischer anderer Inselbesucher:innen an Tomate Mozarella, Kartoffel-, Nudel- und Gurkensalat, Bratwurst, Grillkäse und Veggi-Bratwurst. Wieder bei Kräften ging es über in den Tagesabschluss, zu Spiel- und Spaßrunden auf die Schiffe und mit Gottes Segen ins Bett.

Stark und autark! Unser Mann am Paddel.