Grüße an Mama 😉

Das letzte Mal ablegen und dann auf den Weg machen Richtung Heimathafen. Doch vor dem letzten Anlegen steht noch ein langer und schöner Fahrtag. 

Aufgrund der langen Strecke entschied die Crew, um halb acht in der Frühe die Motoren zu starten. Bereit zum Ablegen musste sie jedoch feststellen, dass die Sonne noch nicht aufgegangen war und noch zu dunkel war. Also hieß es noch ein wenig warten.

Ein Foto vom Nachwuchsfotograf Paul

Als es mit etwas Verspätung losging, ging die Sonne tatsächlich auf, also so richtig, so mit scheinen und so.

Tanzeinlagen, Yoga, Pausen, Klangmomente, Fahrtraining, Workshops und viel Spaß – an diesem Tag wurde nochmal alles gegeben. 


Über Heerenveen weiter der Sonne entgegen.

In Drachten angekommen wurden die Schiffe aufgeräumt, Material verräumt und gegessen, bevor es zum Abschlussabend in die Käpt´ns-Lounge ging. 

Eine gemeinsame Andacht, ein zutiefst emotionaler Moment der Flottenadmirälin, der Team und Jugendliche für 21 Jahre Bootstour mit einem Lied einfach mal Danke sagen wollten und anschließend eine rauschende Tanzparty rundeten die diesjährige Bootstour wunderbar ab. 


Ein Lied, ein Anker und ein Buch für die Flottenadmirälin Martina, die seit nunmehr 21 Jahren die Bootstour organisiert und mit Leidenschaft dabei ist.

Fabian feiert 10 Jahre Bootstour als Teilnehmer

 

Der Mega-Fender geht in diesem Jahr an Merlin für zehn Jahre als Bootstour-Teamer

Die Lichter in den Kajüten blieben in dieser Nacht etwas länger an.