Was macht den typischen Jugendlichen von heute glücklich? Richtig! Am besten keinen Meter mehr zu Fuß gehen zu müssen!

image1So wurde heute mal wieder kurzer Hand das Search and Rescue Boot 26 P zum Gruppentaxi umfunktioniert, um vor dem Ablegen im Yachthafen von Sneek noch einmal die nähere Umgebung zu erkunden.

Ablegen in Sneek: Ein  von vorne bis hinten durchkoordiniertes Bootsballet der Extraklasse. Doch trotz des reibungslosen Vorgangs dauert solch eine Aktion, jedes Boot muss in einem engen Kanal wenden, um den Hafen verlassen zu können, manchmal etwas länger. So waren die Boote 26 A, 33 und 34 dazu verdonnert, in der Hafeneinfahrt eine Zwangspause einzulegen. Dann ging es los auf die Reise zum nächsten Ziel: Joure!

image2

Auf dem Weg mal wieder ein Klassiker: Resteverwertung. Die Nudeln vom Abendessen werden zu einer Bratnudel-Käse-Pfanne und bekämpfen den Mittagshunger.

Auch bei den Anlegemanövern der Bootscrews wurde einmal mehr Fahrkunst par excellence an den Tag gelegt. Und wie es sich für die Evangelische Jugend Hannover gehört, gibt es natürlich nur einen Weg, in der Box, quasi dem ‚Parkplatz‘ für Boote fest zu machen, und zwar rückwärts! Und warum? Weil wir es können! Normal kann ja jeder…

image0.JPG