Ahoi aus Drachten!

Unser Heimathafen zeigt sich nicht von der allerbesten Seite – jedenfalls, was das Wetter angeht – aber niemand, der mit auf die Bootstour fährt, ist aus Zucker. Nichtsdestowenigertrotz hat das fleißige Vortourteam (die Kapitäne Janika, Merlin, Torsten und Maat Nico) unsere fünf Schiffe schon einmal klar gemacht und allen Widrigkeiten getrotzt. Die Schiffe sind klar und warten auf ihre Mannschaften, die sich – dem Vernehmen nach – ganz gut in der Zeit auf Drachten zubewegen.

Unser freundliches Hafenteam rund um Familie Bloemhoff hat auch schon wieder einiges mit uns zusammen gemeistert. Heute morgen haben wir festgestellt, dass es oft die Feinheiten in der anderen Sprache sind, die den Unterschied machen: statt sieben Mal Bettwäsche (für das Team) fanden wir auf jedem Boot sieben mal Bettwäsche, also fünf mal sieben. Eindeutig zu viel. Pragmatische Lösung: Alles Überzählige aus den Booten raus und in unseren Bully und wieder ins Havenkantoor. O.K., die freundliche Leiterin der Putzkolonne hat jetzt keinen Schreibtisch mehr bzw. nur noch einen, der unter Massen von Betwäsche erstickt. Aber niemand fand das merkwürdig, sondern allerseits wurde heiter rumgescherzt.

Als wir heute morgen noch die eine oder andere technische Modifikation an den Yachten hatten, entspann sich ein wüste Diskussion über die beste Art des Kochens: Volker, der Hafenmeister, plädierte für Gasherde, Torsten, Innovationsfreund alter Schule, für Induktionsherde (natürlich nicht auf Schiffen wegen des mitzuführenden, sehr nervigen Generators). Hans, der fröhliche Chef-Techniker kommentierte das Wortgefecht damit, dass ihm das egal sei, weil er lieber bekocht würde. Naja…

Auf jeden Fall sind wir hier klar zum Ablegen! Was uns fehlt, sind unsere Mannschaften.

Wir freuen uns auf eine super Woche mit Euch an Bord unserer fünf Yachten bei der Bootstour 2015!

Und damit: Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Eure Bootstourcrew: Martina, Helen, Marijke, Janika, Christoph, Jan, Merlin, Nico, Joschi, Niklas und Torsten